Entlang der Küste gibt es viele schöne Aussichtspunkte, von denen Sie selbst vom Ufer aus Wale und Define gut beobachten können. Delfine können das ganze Jahr über beobachtet werden. Die Hauptsaison für die Walbeobachtungen sind die Wintermonate von Juli bis Dezember.

Mit Ocean Odyssey Whale and Dolphin Cruise können Sie bei einer Bootstour sehr nahe an diese Meeressäuger herankommen. Ocean Charters haben eine offizielle „Whale Watching Permit“ und dürfen sich Walen mit dem Boot bis auf 50 Meter nähern.

Bei den Ocean Eco Touren wird Ausschau nach Walen, Definen, Haien und Robben, sowie Seevögeln gehalten, um diese zu Beobachten. Natürlich kann es keine Garantie über Sichtungen geben, da sich die Tiere frei in den Weiten des Indischen Ozeans bewegen.

Mit etwas Glück kann man diese Giganten der Meere auch von einer Klippe ander Küste sichten.


Walbeobachtungen:

Brydewale, eine Walart aus der Familie der Furchenwale leben in Paaren oder kleinen Gruppen in Gewässern mit über 20°C Wassertemperatur und können ganzjährig in den tieferen Gewässern beobachtet werden. Mit einer Länge von nur 12 bis 14 Metern und einem Gewicht von 16 bis 25 Tonnen, zählt der Brydewal zu den kleineren Furchenwalen. Bei den Touren liegt die Chance einer Sichtung ganzjährig bei etwa 70 Prozent.


Südlicher Glattwal - Südkaper (englisch: Southern right whales)

Der Südkaper (Eubaleaena australis) ist aus der Familie der Glattwale. Sie erreichen eine Länge von bis zu 18 Metern und ein Gewicht von bis zu 80 Tonnen. Weibchen werden etwas größer als Männchen und auffällig sind besonders ihr großer Kopf, der etwa ein Drittel der Körperlänge ausmacht und das Fehlen der Finne. Besonders im Kopfbereich und um das Blasloch und über den Augen haben Südkaper Hautwucherungen, die bei jedem Tier individuell gestaltet sind.

Die Tragzeit der Weibchen beträgt ca. 1 Jahr und zum Schutz vor Räubern zieht sich das Weibchen zur Geburt ihres Kalbes von Juli bis November in geschützte Meeresbuchten zurück. Das Kalb wiegt bei der Geburt ca. 1.000 bis 1.500 kg und hat eine Länge von ca. fünf bis sechs Metern. Es wächst sehr schnell und wird etwa vier bis sechs Monate lang gesäugt.
Wissenswertes: Der männliche Südkaper hat in der Tierwelt die größten Hoden und diese machen mit je 500 kg etwa 2 Prozent des Körpergewichtes aus. Es wird bei einem Samenerguss bis zu 20 Liter Sperma freigesetzt.


Buckelwal (englisch: Humpback Wales)

Der Buckelwal (Megaptera novaeangliae) gehört zur Familie der Furchenwale aus der Ordnung der Bartenwale. Er erreicht eine Länge von 12 bis 15 Metern und ein Gewicht von 25 bis 30 Tonnen.

Die Tragzeit der Weibchen beträgt auch ca. 1 Jahr und die Jungen sind bei der Geburt etwa 4 Meter groß. Sie bleiben für mindestens ein Jahr bei der Mutter. Der Buckelwal hat seine endgültige Größe im Alter von etwa 15 Jahren erreicht und wird im Alter von etwa 5 Jahren geschlechtsreif. Ein Weibchen kann im Abstand von etwa 3 Jahren ein Junges gebären.

Während der „Whale Season“ von Juli bis Dezember kommt es zu regelmäßigen Sichtungen der südlichen Glattwale (Südkaper) und Buckelwalen. Beide Arten kommen während der Brutzeit zur Fortpflanzung und zum Kalben in die Gewässer vor der südafrikanischen Küste.  Bei den Touren liegt die Chance einer Sichtung in der Walhochsaison bei etwa 95 Prozent.


Delfine sind ganzjährig in den Gewässern des Indischen Ozean vor der Küste der Garden Route anzutreffen. Hauptsächlich wird nach „Humpback“ Delfinen (deutsch: Sousa Delfine, Buckeldelfine) und „Bottlenose“ Delfinen (deutsch: Große Tümpler, Tursiops Delfine) Ausschau gehalten. Bei den Bootstouren liegt die Chance einer Sichtung ganzjährig bei etwa 80 Prozent.  Delfine sind bekannt dafür in großen Gruppenverbänden zu leben und bei einer Sichtung vor Knysna wurden bei einer Tour gemäß Angaben von Ocean Eco Tours ca. 10.000 Tiere gesichtet.


 Galerie